Historie

Das liegt hinter uns ....

Gegründet wurde Kurlbaum Augenoptik bereit am 2, Februar 1979:  Augenoptikermeister Jürgen Kurlbaum gründete als Vater der heutigen Inhaberin Meike in Hameln an der Wendenstrasse 17 das Fachgeschäft für Augenoptik. Die Tochter begeisterte sich schnell für die Arbeit des Vaters, da passte es in den Plan der Familie, dass am 9. März 1991 eine Filiale in Emmerthal/Kirchohsen eröffnet werden konnte.

Anfang September 1991 begann Meike Kurlbaum mit der Ausbildung zur Augenoptikerin, von 1997 bis 1999 bildete sie sich an der Meisterschule Optonia in Diez an der Lahn zur Staatlich anerkannten Augenoptikerin und Augenoptikermeisterin fort. Entsprechend gerüstet übernahm sie ab dem 15. Juli 1999 die Betriebsleitung der Filiale in Emmerthal, die damals noch an der Berliner Straße 11 zu finden war.

Seit dem 1. April 2000 ist Meike Kurlbaum Inhaberin des Fachgeschäftes, das im August desselben Jahres an den heutigen Standort – Am Markt 3 in der „Neuen Mitte“ von Emmerthal/Kirchohsen – umzog. Dort feierte Kurlbaum Augenoptik am 2. Februar 2004 sein 25-Jähriges und ließ zu diesem Anlass das Firmenlogo neu gestalten.

Die Geschäftsräume in Emmerthal  erhielten 2012 durch eine Renovierung ein modernes und frisches Ambiente, worauf 2016 beim Jubiläum aufgebaut werden konnte., Das Geschäft in Hameln wurde Ende des Jahres 2003 geschlossen.